Umzugsversicherungen

Wenn Sie in Kürze einen Umzug planen und keinen professionellen Dienstleister mit dieser Aufgabe betrauen, sollten Sie sich über Umzugsversicherungen informieren. Geht auf dem Umzug etwas kaputt oder ein Helfer verletzt sich, greifen Ihre Hausrat- und Haftpflichtversicherung nicht. Sie haben den Schaden, ohne dass eine Kostenübernahme von jemandem gewährleistet ist. Denn auch Ihre freiwilligen Umzugshelfer haften nicht, wenn durch sie ein Schaden passiert und Ihre Möbel oder wertvollen Sachen beim Umzug kaputtgehen.

Umzugsversicherungen lohnen sich

Ihre freiwilligen Helfer sind nicht über Ihre private Haftpflichtversicherung geschützt. Es handelt sich bei der Hilfe für den Umzug um einen Freundschaftsdienst, für den Ihr Versicherer nicht aufkommen muss. Anders verhält es sich, wählen Sie Umzugsversicherungen und sichern somit nicht nur Ihr Hab und Gut für den Transport, sondern auch die Helfer ab. Die Umzugshilfe ist eine gratis erbrachte Dienstleistung Ihrer Freunde und Bekannten. Somit gilt für Gerichte in der Regel der stillschweigende Haftungsausschluss und entbindet Sie von der Erbringung einer Forderung, sollte ein Umzugshelfer bei Ihnen verunglücken. Doch können bei Umzügen eine Menge unvorhergesehener Dinge passieren und Sie können nicht gewährleisten, dass Ihr Umzug reibungslos und ohne Verletzungen über die Bühne gebracht wird. Kommt es zu einem Unfall und einer Ihrer freiwilligen Helfer verletzt sich stark oder mit bleibenden Schäden, wird er Sie wahrscheinlich zur Kasse bitten und Sie dazu anhalten, für den ihm entstandenen Schaden aufzukommen. Wenn Sie in dem Moment erst über Umzugsversicherungen nachdenken, ist es bereits zu spät und das Kind sprichwörtlich in den Brunnen gefallen. Die Leistungen der einzelnen Umzugsversicherungen sind unterschiedlich. Generell gilt aber, dass ein fahrlässig verursachter Schaden auch nicht von der Umzugsversicherung übernommen wird, sondern in Ihren Haftungsbereich fällt.

Wofür haften Umzugsversicherungen?

Wenn Sie mit einer Spedition umziehen, müssen Sie keine Umzugsversicherungen abschließen. Hier haftet die Spedition für die Professionalität der Dienstleistung, sowie für die Kenntnisse und Fähigkeiten ihrer Mitarbeiter. Wenn Sie eine Hausratversicherung haben, können Sie in den vertraglichen Grundlagen nach Informationen zu Umzügen suchen. In einigen Fällen sind Transportschäden beim Umzug in der Hausratversicherung integriert und werden an dieser Stelle übernommen. Auch hier ist auszuschließen, dass die Versicherung bei grober Fahrlässigkeit und so bei einem von Ihnen oder Ihren freiwilligen Helfern verursachten Schaden zahlt. Ebenso sind die Ursachen der Beschädigung begrenzt und bewegen sich im gleichen Spektrum, wie es für die Möbel in Ihren Wohnräumen gilt und von der Versicherung anberaumt ist. Könnte sich Ihr Umzug schwierig gestalten oder Sie planen, eine weite Entfernung mit Ihrem Transporter zurückzulegen und viele Umzugshelfer zu beschäftigen, sollten Sie auf den Abschluss spezieller Umzugsversicherungen nicht verzichten.

Deckt meine Hausratversicherung das nicht ab?

Eine Umzugsversicherung lohnt sich für Sie, wenn Sie alle Risiken ausschließen und sich nicht allein auf den Versicherungsschutz Ihrer Hausratversicherung verlassen möchten. Da die Hausratversicherung nicht für Schäden bei Ihren Umzugshelfern aufkommt, kann Sie ein Unfall oder eine Verletzung bei Ihren Helfern teuer zu stehen kommen. Auch wenn es sich um eine gratis Dienstleistung aus Freundschaft handelt, können Sie durch Umzugsversicherungen Ihr Risiko mindern und für einen Versicherungsschutz sorgen, wenn sich ein Helfer bei Ihnen verletzt und Sie in die Haftung dafür nimmt.

Bewerten Sie uns